Soil to Soul Symposium - du bist, was du isst!

In einer Welt, in der unsere Lebensmittel oft mehr Reisepunkte sammeln als wir selbst, setzt sich die Bewegung "Soil to Soul" dafür ein, uns wieder mit der Quelle unserer Nahrung zu verbinden – dem Boden.

Fermentista

Ganz nach dem Motto “du bist, was du isst!” möchte Soil to Soul aufzeigen, wie sehr das, was wir essen, einen Einfluss auf unsere Gesundheit und unsere Umwelt hat.

Als Wissensplattform produziert und veröffentlicht Soil to Soul nützliche Informationen, organisiert Events, vernetzt die relevanten Akteure und motiviert zum nachhaltigen Handeln. Soil to Soul befasst sich unter anderem mit der Wissenschaft, legt aber auch grossen Wert auf den Genuss, welchen ein intakter Boden erst möglich macht. Höhepunkt ist das jährliche Soil to Soul Symposium im Herbst in Zürich, welches die Erde und unseren Teller ein wenig näher zusammenbringt.

Der Boden ist nicht nur die Grundlage unseres Essens, sondern auch der Protagonist dieses Symposiums. Und tatsächlich hat der Boden viel zu sagen, wenn man nur zuhört.  
Während drei Tagen will Soil to Soul mittels Podiumsdiskussionen, Workshops, Keynotes, genussvollen Mittag- und Abendessen und einem regionalen Markt unserem Boden die verdiente Aufmerksamkeit schenken und die vernetzten Auswirkungen der Bodenabnutzung auf die Umwelt und unsere Gesundheit in den Mittelpunkt rücken. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Boden-Darm-Kreislauf: Denn schon indem wir uns bewusster ernähren, tragen wir zur Erhaltung unserer Böden bei. Damit geben wir dem Boden seine Bedeutung für das Klima wie für die Gesundheit von Mensch und Tier zurück.

Soil to Soul ist aber weit mehr als nur eine Veranstaltung; die in der Schweiz und Portugal aktive Bewegung, zielt darauf ab, unser Verständnis und unsere Wertschätzung für den Boden und die darauf wachsenden Lebensmittel zu vertiefen, um aktiv die Transformation in ein nachhaltiges Ernährungs- und Landwirtschaftssystem mitzugestalten und voranzutreiben.

Team Soil To Soul